Flüchtlingsinitiative Everswinkel

Willkommen / Über uns

Alle Menschen sind Ausländer -

fast überall.

Flüchtlingsinitiative Everswinkel-Alverskirchen

(kurz: FI-Everswinkel)


Erstkontakt:

>>> Thomas Stohldreier, Rathaus, Tel.: 88117

[mailto:stohldreier@everswinkel.de]

oder:

>>> Thomas Wetterkamp/Hilke Sandner/Alexander Bogucki, Haus der Generationen,

Tel.: 8004 (MO-DO von 14 -21:30 Uhr, FR von 14 - 19 Uhr, sonst AB),

[mailto:info@hot-everswinkel.de]

 

Sie möchten uns unterstützen, wissen aber nicht, wo und wie?

Sie haben freien Wohnraum, den Sie vermieten möchten?

Sie könnten jemandem einen Praktikums- oder Arbeitsplatz anbieten?

Sie möchten sich engagieren, z.B. als Begleiter oder als Pate?

Sie sind interessiert, Deutsch als Fremdsprache zu unterrichten?

Bitte nutzen Sie für Ihre Anfrage gerne auch unser Kontaktformular, wir melden uns so schnell wie möglich bei Ihnen.

 

Sie wollen einen Betrag spenden? Auf dieses Konto können Sie einzahlen, wenn Sie die Arbeit der Flüchtlingsinitiative Everswinkel-Alverskirchen finanziell unterstützen möchten:

Gemeinde Everswinkel, Stichwort "Flüchtlingsinitiative Everswinkel-Alverskirchen",

IBAN: DE78 4005 0150 0002 0012 20

Spendenquittungen werden gerne auf Anfrage ausgestellt.


 

Ü B E R  U N S

WIR LIEBEN ES BUNT!

Die Flüchtlingsinitiative Everswinkel-Alverskirchen (kurz: FI-Everswinkel) ist eine ehrenamtlich tätige Projektgruppe, die in enger Zusammenarbeit mit der Gemeindeverwaltung, insbesondere dem Haus der Generationen (HdG), sowie Vertretern der Kirchen und lokalen Vereine den uns zugewiesenen Flüchtlingen zur Seite steht. Unser Engagement beginnt unmittelbar bei ihrer Ankunft. Wir helfen ihnen bei Behördengängen, Arztbesuchen, in den Bereichen Wohnen und Arbeiten sowie natürlich beim Spracherwerb und Kennenlernen der deutschen Kultur - eben bei allen Aspekten des Einlebens in die neue und fremde Umgebung. Wir, das sind zur Zeit etwa vier Dutzend Everswinkler Bürger, Arbeitnehmer aus den verschiedensten Berufen, Unternehmer diverser Fachrichtungen, aber auch Schüler, Studenten, Rentner und Pensionäre sind vertreten.

 

Im Augenblick...

...freuen wir uns auf eine rege Beteiligung beim Offenen Treff am 29. September.